Die Gruppe aus DLRG und Wasserwacht
Unser Christbaum
Die Taucher im Wasser

Tauchgang kurz vor Jahresende

Seit vielen Jahren ist es bei uns Tradition in den letzten Tagen des Jahres einen geschmückten Weihnachtsbaum im Brombachsee unter Wasser aufzustellen.

Christian Stöckl, selbst eingefleischter Taucher und zugleich Leiter Einsatz, lud wieder Taucher aus unseren Reihen und von den benachbarten DLRG`n sowie den Wasserwacht Ortsverbänden zu diesen Tauchgang ein.

Ort des Geschehens war der Hafen in Ramsberg, wo sich immerhin 9 Taucher in das 4 Grad kalte Wasser aufmachten, um zusammen zu tauchen. 

Vom sonnigen Ufer aus beobachteten zahlreiche Schaulustige, die einen Spaziergang unternahmen, das für diese Jahreszeit ungewöhnliche Schauspiel.

Zur Unterstützung der Taucher waren auch 3 Mitglieder der DLRG Jugend Pleinfeld, die auch im JET (Jugend Einsatz Team) aktiv sind, anwesend und beobachteten ihr zukünftiges Tätigkeitsfeld.

Um die Sicherheit bei diesem Tauchgang nicht außer Acht zu lassen, wurde unser Hochwasserboot „Wolfi“ zu Wasser gelassen  und mit 3 Mann besetzt, um bei einem Notfall schnell eingreifen zu können.

Des Weiteren hatten wir einen einsatzbereiten Sanitäter vor Ort, der im Fall der Fälle professionelle Hilfe leisten könnte.

Nach dem Tauchgang trafen sich alle Taucher mit Ihren Begleitpersonen zum Aufwärmen und einer kleinen Stärkung in der Wache Ramsberg.

Volles Haus bei der diesjährigen Weihnachtsfeier

Spielenachmittag für die Jugend mit anschließend gemeinsamem Weihnachtsfest.

Diesmal in neuer Umgebung konnte unser Vorsitzender Rüdiger Missberger die Vorstandschaft und viele Mitglieder, darunter  unserer Jugendabteilung zur diesjährigen Weihnachtsfeier im „Kastanienhof“ in Pleinfeld begrüßen.

Als besondere Überraschung in Form eines Blumenstraußes gab es für die Ehrenvorsitzende des DLRG Bezirkes Mittelfranken Frau Sigrid Duske - Fragner, die kurz zuvor Ihren 70. Jährigen Geburtstag feiern konnte. Dazu gratulieren wir recht herzlich.

Schon am frühen Abend waren unsere Kinder und Jugendliche zusammengekommen, um bei Gesellschaftsspiele gemeinsame Stunden zu verbringen. Bei den anschließenden gemeinsamen Essen  konnte man sich Austauschen und Resümee über des fast vergangenen Jahr ziehen.

Natürlich ging der Blick auch auf das neue Jahr was einige Neuerungen für den Verein bringen wird.

Zum einen werden wir unsere Gerätehalle vergrößern, um die zusätzliche Transport und Logisik Fahrzeuge unterzubringen zu können. Sowie stehen wieder eine Vielzahl von Veranstaltungen auf dem Terminplan.

Auch im diesem Jahr gab es Seites der Ortsgruppe ein kleines Weihnachtsgeschenk für die Mitglieder die gekommen waren.  Nicht zu vergessen natürlich, die Vielzahl von Butterplätzchen  von unseren Kids, die eine Woche vorher gebacken wurden. 

Neues vom Ortsverband

03.01.2017 Dienstag

Eisflächen - Akute Einbruchgefahr!


22.11.2016 Dienstag

Prüfungsquiz als Android App


09.10.2016 Sonntag

Unser Ortsverband war dabei


Backmarathon bei der Pleinfelder DLRG Jugend

Am zweiten Adventswochenende haben wir wieder unser alljährliches Plätzchenbacken in unserem Vereinsheim veranstaltet. Mit 14 Teilnehmern und Teilnehmerinnen haben wir in zwei Gruppen mehr als 10kg Plätzchenteig ausgerollt, ausgestochen und nach dem Backen auch noch bunt verziert.  Somit hatten wir für unsere Weihnachtsfeier am darauffolgenden Wochenende mehr als genug süße Naschereien. Auch im letzten Schwimmtraining vor den Weihnachtsferien konnten wir noch von den Resten allen Kindern eine Handvoll Plätzchen mit nach Hause geben. Wir bedanken uns recht herzlich bei der Fränkischen Backstube für die Spende des Butterteigs.

Eindrücke vom Plätzchenbacken


Finanzielle Hilfe für die Helfer

Quelle Weißenburger Tagblatt

Raiffeisenbank übergibt 15 000 Euro an Spenden

Unter dem Motto“ Gewinn-Sparen-Helfen“ hat die Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen auch im diesem Jahr  Spenden verteilt.

Verschiedene Hilfsorganisationen aus dem gesamten Landkreis erhielten insgesamt 15 00 Euro, darunter auch unser DLRG Ortsverband Pleinfeld.

Die beiden Raiffeisenbank-Vorstände Wilfried Wiedemann und Gerhard Meyer begrüßten zur offiziellen Spendenübergabe neben Gunzenhauser Bürgermeister Karl-Heinz Fitz und Martin Rieger Sachbearbeiter für Brand und Katastrophenschutz am Landratsamt auch die vielen Vertreter der Hilfsorganisationen.

Unsere beiden Vorsitzende Rüdiger Missberger und Markus Riedl konnten dann einen Spendenscheck von 750 Euro in Empfang nehmen. Dafür einen herzlichen Dank!

Vorstand  Wiedemann lobte den selbstlosen und beherzten Einsätze der Helfer, die sie oft selbst in Gefahr bringe. Ihr Handeln erfordere großen Mut und verdiene höchsten Respekt. Beinahe nebenbei würden Hilfsorganisationen außerdem Kameradschaft fördern und die wichtige Jugendarbeit betreiben.

Auch Bürgermeister Fitz würdigte die ehrenamtliche Arbeit, die die Mitglieder der Hilfsorganisationen leisten. Dafür würden sie sehr viel Zeit opfern.